Martin Conrad

 

MARTIN CONRAD

 

1954 geboren in Grünstadt, lebt und arbeitet in Hamburg
1974-1980 Studium der Visuelle Kommunikation,  Hochschule für Gestaltung Offenbach
1981-1988 Studium der Freie Kunst, Hochschule für Bildende Künste Hamburg
seit 1993 Lehraufträge für Malerei und Zeichnung u.a. Fachhochschule für Gestaltung Hamburg,
Gastprofessur, Akademie für Malerei Berlin, Kunstakademie Salzburg, Hochschule für Angewandte
Wissenschaften Hamburg 

 

AUSZEICHNUNGEN

 

2004 Deutscher Spielraum-Preis
1988-1989 Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg
1984-1986 Eduard-Bargheer-Stipendium
1983 Gastatelier Künstlerhaus Rom

 

AUSSTELLUNGEN

 

2019 Mit Steinen Schwimmen, Westwerk, Hamburg (E); Das geöffnete Gefäß, Richard Haizmann Museum Niebüll, Museum für Moderne Kunst (E)
2018 Metamorphosy, [Kunst] Projekte Monica Ruppert, Mannheim (E); Umspannwerk, Galerie Root, Berlin (E); Vier Elemente-Archäologie der Zukunft, Dialog mit den historischen Sammlungen Schloss Bruchsal, Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Deutsches Musikautomaten-Museum Bruchsal, Städtisches Museum Bruchsal
2017 Bäreninseltor, ForumFormClemenswerth, Emslandmuseum Schloss Clemenswerth, Sögel (E); Kunstbücher-Bücherkunst-Manuskripte, Photo.Kunst.Raum., Hamburg (E)
2016 NordArt 2016, Kunstwerk Carlshütte, Büdelsdorf; Rosenfingrige durchqueren Hut, Kunstverein Lohne (E)
2015 Siebzehn Monaden, FLUSS-Nö Wolkersdorf, Austria
2014
25th Anniversary of City Partnership Hamburg-Osaka, Contemporaray Art Space Osaka (CASO), Japan

 

 

Mehr über Martin Conrad unter

www.martinconrad.com

  >Zum Kurs